FAQ Ferienhäuser Bretagne, Fragen und Antworten zu Ihrem Ferienhaus in der Bretagne

 StartseiteKontaktInfo BretagneFerienhaus-Suche
Urlaub im Bretagne Ferienhaus und Ferienwohnung

F.A.Q. Ferienunterkunft Bretagne: Fragen und Antworten zum Urlaub in der Bretagne

Tipp's für Ihre Anreise in's Bretagne Ferienhaus und einen harmonischen Urlaub in der Bretagne.

Die Anreise im Ferienhaus

erfolgt in der Regel zwischen 16 Uhr und 19 Uhr in Ihrem Ferienhaus. Bitte versuchen Sie, diese Ankunftszeiten nach Möglichkeit einzuhalten und uns in dringenden Fällen von Abweichungen zu informieren, da wir sonst nicht für nicht garantieren können, dass für die Schlüsselübergabe jemand zur Verfügung steht.

Es ist ratsam, dem Eigentümer rechtzeitig mitzuteilen, wann Sie etwa im Ferienhaus ankommen werden, damit dieser sich nicht die Beine in den Bauch steht ;-). Die Schlüsselübergabe findet über die Eigentümer oder eine beauftragte Person statt.

Bezüglich notwendiger Einkäufe am Wochenende Ihrer Anreise brauchen Sie sich nicht zu sorgen, viele Geschäfte und Supermärkte haben in fast allen Orten Sonntags vormittags geöffnet. Samstags haben die Geschäfte in der Regel bis 19 Uhr geöffnet.

Die Abreise vom Ferienhaus

sollte bis spätestens 10 Uhr an Ihrem Abreisetag sein. Denken Sie bitte daran, dem Hausbesitzer rechtzeitig vor Ende Ihres Aufenthaltes die Uhrzeit Ihrer Abreise mitzuteilen, um einen Termin für die Haus-Übergabe zu vereinbaren. Bitte hinterlassen Sie das Ferienhaus in einem sauberen Zustand.

Die Endreinigung des Ferienhauses

ist in der Regel selbst durchzuführen. Bei Wunsch kann die Endreinigung in den meisten Ferienhäusern und Ferienwohnungen gegen eine Gebühr vom Eigentümer durchgeführt werden. Bitte vorher nachfragen! Bei unterlassener oder nicht ausreichender Endreinigung ist der Vermieter oder sein Beauftragter berechtigt, die eventuell anfallenden zusätzlichen Kosten mit der Kaution zu verrechnen. Falls eine Endreinigungsgebühr gezahlt werden muss, soll das Haus trotzdem in einem besenreinen und aufgeräumten Zustand hinterlassen werden

Das Ferienobjekt darf nur mit der im Vermittlungsauftrag angegebenen Personenzahl belegt werden, auch wenn Ihr Ferienobjekt für mehr Personen ausgeschrieben ist. Eine zusätzliche Aufnahme von Personen wird nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Vermieters und eventuell mit Aufpreis genehmigt.

Eine Kaution (siehe Ihre Rechnung) möchten Sie bitte bei Schlüsselübergabe beim Eigentümer oder bei seinem Beauftragten hinterlegen. Diese erhalten Sie nach Verrechnung von Umlagen oder eventuell verursachter Schäden, entweder bei Abreise oder spätestens eine Woche nach Abreise per Überweisung zurück. Sie wird in bar hinterlegt. Falls Sie die Kaution nicht hinterlegen ist der Eigentümer berechtigt, Ihnen den Einlass zu verweigern.

Umlagen und andere Nebenkosten wie Wasser, Strom, Gas, Heizung, Touristensteuer etc. sind wie angegeben mit dem Hauseigentümer oder seinem Beauftragten zu verrechnen.

Bitte denken Sie an Handtücher sowie Küchenhandtücher, wenn diese vom Eigentümer nicht zur Verfügung gestellt werden. Bettwäsche, wenn nicht gestellt oder als Option verfügbar, d.h. Kopfkissenbezüge, Matratzenbezüge und pro Bett ein Bettlaken zur Unterlage sind ebenfalls mitzubringen.
Falls Sie Ihre Bettwäsche nicht selbst mitbringen möchten, besteht die Möglichkeit diese in Paimpol im "Au Lavoir Paimpolais“ (0033(0)2.96.20.96.41) auszuleihen. Die Wäscherei hat Samstags allerdings nur bis 18.00 Uhr geöffnet. Falls Sie mit dem Zug anreisen und Bettwäsche lieber ausleihen statt tragen möchten, können wir versuchen, mit dem Eigentümer ein Arrangement für die Ausleihe zu finden.

Die Französischen Betten sind in der Regel kleiner, als man das aus Deutschland kennt. Ein Doppelbett von 1,40m (Breite) ist die Regel und eventuell sind die Matratzen weicher als die Ihrige zu Hause. Bei einer hiesigen typischen Einrichtung kann es durchaus vorkommen, dass ein Doppelbett nur 1,20 m misst. Wir versuchen allerdings in der Regel darauf bereits in der Hausbeschreibung hinzuweisen. Auch die Art "wie man sich „bettet" ist französisch, ein Bettlaken auf die Matratze, ein weiteres Laken zum unterschlagen unter die Wolldecken; welche immer im Ferienhaus vorhanden sind (Einziehbettdecken, wie man sie aus Deutschland kennt, findet man normalerweise nicht). Bettwäsche ist, wenn im Katalog nicht anders gekennzeichnet immer mitzubringen.

Bitte bedenken Sie, dass vor Ihnen auch schon Gäste im Ferienhaus urlaubten. Nach jedem Gastwechsel wird das Haus prinzipiell gereinigt. Trotzdem kann es vorkommen, dass auch die Putzfrau eine Ecke übersehen hat. Bitte weisen Sie den Eigentümer umgehend auf die missliche Situation hin, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Auch Ameisen und andere Kleintierchen, die den Weg ins Ferienhaus gefunden haben, sollten Sie nicht gleich aus der Ruhe bringen, diese "Mitbewohner" sind meist saisonbedingt und werden in unserem Alltag toleriert und mit einfachen Maßnahmen im Bann gehalten.

Wenn Sie ihr(e) Haustier(e) mitbringen, beachten Sie bitte, dass die Tiere nicht in die Schlafzimmer oder in die Betten mitgenommen werden dürfen. Auch das Sofa oder andere Polstermöbel sind nicht der entsprechende Platz im Ferienhaus. Erfahrungsweise sollten Sie Ihr Haustier auch nicht alleine im Ferienhaus zurücklassen! Das eigene Körbchen/Decke erleichtern dem Tier die Umgebungs- Veränderung.

Ferienhäuser, die sich auf dem Lande befinden, sind oft von „würziger“ Landluft umgeben und es ist unvermeidbar, dass auch mal der "Stallduft" das morgendliche Frühstück unter freiem Himmel "bereichert". Ist das Ferienhaus von Feldern umgeben, muss zu bestimmten Jahreszeiten auch mit landwirtschaftlichem Betrieb gerechnet werden. Bedenken Sie bitte auch das Klima der Bretagne, welches in aller Regel von einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit bestimmt wird. Nach längerem Nichtbewohnen eines Ferienhauses kann es durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit an der Küste manchmal kühl und feucht erscheinen, kräftiges lüften hilft hier sofort - vor allem nach der langen Winterpause.

Entfernungs-, Größen- und Flächenangaben sind Auskünfte seitens der Eigentümer, öffentlicher Stellen oder geschätzt und immer Circa - Werte und sollen nur als Anhaltspunkt dienen.

Sollten Sie irgendwelche Mängel oder Defekte im angemieteten Ferienhaus bemerken, oder das Fehlen von wichtigen Austattungsgegenständen, wie z.B. Geschirr, Decken etc. feststellen, wenden Sie sich bitte direkt an den Ferienhaus-Besitzer, welcher sicherlich umgehend für Abhilfe sorgen wird.