Ferien-Regionen der Bretagne

Zum Ferienhaus Katalog

Die Bretagne bildet eine grosse Halbinsel im Nordwesten Frankreichs und ist gleichzeitig der westlichste Zipfel des europäischen Festlandes zwischen dem Ärmelkanal und dem Atlantischen Ozean.
Mit 27.208 km² und 4,3 % der Gesamtfläche Frankreichs ist die Bretagne die französische Region mit der größten Küstenlänge. Die 2.970.000 Einwohner (107 Einwohner/km²) ist die Bretagne ländlich bevölkert. Traditionell teilt sich das Land in die Küstenregionen (Arvor, die Küste) und das Landesinnere (Argoat, der Wald). Obwohl keine grösseren Erhebungen (Monts d'Arret) vorhanden sind ist die Bretagne berühmt für ihre zerklüfteten Küsten und Felsvorsprünge.

Feriengebiete

Urlaubsregionen

Die Bretagne bietet alles was der entspannungsuchende Urlauber für seine Ferien sucht. Selbst das Wetter sorgt ständig für Abwechslung. Weite Sandstrände, kleine Buchten, historische Häfen und Denkmäler, lebedige Geschichte und Traditionen mit der Gastfreundschaft der Bretonen gepaart sind gute Vorraussetzungen für einen Aufenthalt in der Bretagne. Ob sie den südlicheren Teil der Bretagne oder den nördlichen bevorzugen ist Geschmackssache, der Norden ist insgesamt etwas Waldreicher und ist an der Küste noch nicht so verbaut wie der Süden (leider), die grösseren Städte und damit der auch der sommerliche Rummel finden sich allerdings im Süden

Kultur Bretagne

Der heute bekannteste Aspekt der bretonischen Kultur ist die Musik; dank dem Engagement und der Kreativität vieler Musiker wurden die Rhytmen weiterentwickelt und in die Neuzeit der Bretagne übertragen. Hören und vor allen Dingen tanzen kann man diese Musik auf den unzähligen (!) Festivals und „Fest Noz“ (bretonische Tanzfeste) der Bretagne das ganze Jahr über.

Weitere Vetreter der bretonischen Kultur sind die „Erzähler“ der Legenden, die der Tradition des Minnesängers nahe sind und landauf landab in der Bretagne Neuigkeiten zum Geschehen im Lande vertrieben.

Regionen der Bretagne

Die Bretagne umfasst die Departements der Cotes d'Armor, Finstere, Ille et Vilaine sowie das Morbihan. Hauptstadt der Bretagne ist heute Rennes. Die zwei historischen Landessprachen waren gällisch und bretonisch, die beide noch teilweise praktiziert werden (tendenz stark nachlassend), wobei bretonisch einen grösseren Rückhalt in der Bevölkerung hat und auch in öffentlichen Schulen als Fremdsprache (sic) oder in rein bretonisch-sprachigen Schulen der Bretagne praktiziert wird.

Ferienunterkünfte und Ferienhäuser in der Bretagne werden Ihnen von "lafalaise - Urlaub in der Bretagne" präsentiert
Tel: 0033 (0)9 72 32 45 37 oder auch email : info@lafalaise.de


Zum
Bretagne
Ferienhaus
Katalog


logo-bretagne



flagge bretagne